Peregrina

Peregrina unterstützt Migrant*innen mit einem professionellen muttersprachlichen Beratungs- und Bildungsangebot in ihrer Selbstbestimmtheit.

Peregrina ist eine der ersten selbstorganisierten Wiener Beratungsstellen für Migrant*innen und wurde 1984 als „Verein solidarischer Frauen aus der Türkei und aus Österreich“ gegründet.

Seither unterstützen Jurist*innen, Psycholog*innen, Unterrichtende, Sozial*-und Bildungsberater*innen Frauen* aus den verschiedensten Herkunftsländern in ihrer Selbstbestimmtheit und Selbständigkeit.

Die Biografien der Frauen* sind sehr unterschiedlich, sie alle jedoch berichten von Diskriminierungen und sind von dem immer restriktiver werdenden Fremdenrecht betroffen. Dies führt nicht selten zu existenziell bedrohlichen Situationen.

Um in diesen schwierigen Lebenslagen eigenständige Entscheidungen treffen zu können, ist gute und muttersprachliche Information wichtig. Und eine Person, die zuhört und auf der Seite der Frau* steht.

In Peregrina gibt es diesen Raum, um gemeinsam zu lernen, Berufspläne zu schmieden, finanzielle Probleme zu lösen, Wohnungen zu suchen, psychologische Gespräche zu führen, Rechtslagen zu analysieren, sich gegenseitig zuzuhören oder auch einfach mal gemeinsam zu schweigen.

Der Name „Peregrina“ stammt aus dem Lateinischen und bedeutet „die Reisende“.

Bleib informiert mit unserem Newsletter!

Deine Interessen (optional)

Ich möchte den littlehelps.at Newsletter erhalten und stimme der Verarbeitung meiner Daten gemäß der Datenschutz­erklärung zu. Diese Zustimmung kann ich jederzeit widerrufen.